Pneumatische Förderung von

Granulaten und Pulvern:

die Vorteile der Dichtstrom-Technologie

Die pneumatische Dichtstromförderung von Pulvern und Granulaten unterscheidet sich von anderen Technologien durch ihre geringe Fördergeschwindigkeit und ihr hohes Produkt-/Luftverhältnis. Das indikative Verhältnis zwischen Luft (oder anderen gasförmigen Flüssigkeiten) und Produkt ist wie folgt:

  Dichte Phase ca. 30 l Fördergas pro 1 kg Produkt.
Andere Systeme: ca. 1000 l Fördergas pro 1 kg Produkt.
Darüber hinaus verliert die eingesetzte geringe Gasmenge keine flüchtigen Stoffe und bewahrt das Aroma. Der Einsatz von Inertgasen verhindert die Oxidation der Produkte.
Dank der Verdichtung des Produktes während der Beförderung sinkt der Geräuschpegel unter 75 dBA.
 
Der Einsatz von reduzierten Luftmengen ermöglicht erhebliche Energieeinsparungen.
Die Wartungskosten für pneumatische Dichtstromfördersysteme sind gering; die Anzahl der Ersatzteile und technischen Eingriffe ist reduziert.
Unsere pneumatischen Fördersysteme für Pulver und Granulate gewährleisten hohe Leistung auch bei der Förderung von empfindlichen und abrasiven Materialien.
Die niedrige Geschwindigkeit, kombiniert mit einer reduzierten Menge an Druckluft oder anderen gasförmigen Flüssigkeiten, verhindert eine Beschädigung der Rohrleitung, bewahrt die Integrität des Produkts und ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Wartungskosten.
  • Materialintegrität
  • Niedrige Geschwindigkeit
  • Flexibilität
  • Energieeinsparung
  • Reduzierte Wartungskosten
Bis zu welcher Korngröße kann das System in der dichten Phase befördern?​
Im Allgemeinen bis zu 3 cm, aber für genauere Daten können Sie das Material in unserer Pilotanlage testen und alle Förderparameter überprüfen.

Ist die Dichtstromförderung für empfindliche Materialien geeignet?
Unsere Lösungen ermöglichen es, empfindliche Materialien sowohl in Pulverform als auch in Granulatform zu verarbeiten und alle ihre Eigenschaften bis zum Ende des Förderweges beizubehalten.
Tatsächlich ermöglicht die niedrige Geschwindigkeit die Erhaltung der Integrität besonders empfindlicher Produkte wie atomisierte Keramik, Glasfasern oder Röstkaffee.
Stimmt es, dass das System nur im diskontinuierlichen oder Batch-Modus arbeiten kann?​
Zusätzlich zum diskontinuierlichen Modus ermöglicht unsere Technologie die Dichtstromförderung auch in der Modalität full pipeline (oder bei vollem Rohr) und im Modus full pipeline continuous (gekennzeichnet durch zwei Sendebehälter, die miteinander verbunden sind, um einen kontinuierlichen Materialfluss sicherzustellen).
Je nach Bedarf und zu beförderndes Produkt kann der Kunde zwischen verschiedenen Verfahren wählen.

Ist es möglich, Produktmischungen zu befördern?
Unsere Technologie ermöglicht die pneumatische Förderung von bereits gemischten Granulaten und Pulvern.
Die Eigenschaften von Produktmischungen bleiben dank der niedrigen Geschwindigkeit und der Möglichkeit, die in das System eingeleitete Luftmenge zu steuern, bis zum Ende des Förderweges erhalten.
Entdecken Sie unsere Lösungen